ABOUT US

EFCO startete im Jahr 2015 mit der Organisation der U9 European Championship. 2016 war der Plan, ein kleines Turnier in Stockerau bei Wien mit 1 bis 2 Topmannschaften zu organisieren. Durch mehrere glückliche Zufälle, einen starken Partner (Homini) und Anfragen von vielen Topteams wurde das Turnier immer größer. Wir erweiterten das Teilnehmerfeld von 16 auf 32, übersiedelten nach Wien und erweiterten noch einmal auf 48 Teilnehmer.
Es war ein sagenhaftes Turnier mit Liverpool, FC Porto, PSV Eindhoven, Dinamo Zagreb, Feyenoord Rotterdam, RB Leipzig, Newcastle, SC Braga und vielen weiteren Teams.
Bereits 3 Tage vor dem Turnier reiste der finnische Vertreter TPS Turku an und checkte im Hotel Kaiserrast Stockerau ein. Das Team trainierte am Sportplatz des SV Sierndorf und am Donnerstag wurde ein Miniturnier mit der Auswahlmannschaft von Stockerau, SV Sierndorf und dem Veranstalter des Finalturniers, FC Stadlau kurzfristig in Sierndorf organisiert. Sieger wurde TPS Turku. Während am Freitag die ersten Mannschaften am Flughafen Schwechat landeten, fand noch ein weiteres Mini-Turnier bei der FS Tecnofutbol Hagenbrunn mit MSK Zilina, Wisla Krakau statt und TPS Turku wurde vom SV Langenzersdorf zu einem Match und anschließender Saisonabschlussfeier eingeladen.
Am Samstag begann die U9 Euro Championship auf der Sportanlage des FC Stadlau mit dem Einzug der Mannschaften. Liverpool FC, FC Porto, Juventus Turin, SC Braga, Feyenoord, PSV Eindhoven, Dinamo Zagreb, Slavia & Sparta Prag, RB Leipzig, Newcastle United, Wisla Krakau, TPS Turku, SV Ried, Admira Wacker und viele weitere Teams aus Europa, sowie zahlreiche Mannschaften aus Österreich trugen mit Stolz die Länderflaggen und es war eine sehr stimmungsvolle Zeremonie. Nach den Begrüßungsreden und dem Eid der Sportler begannen die Gruppenspiele.
Am Finaltag wurden alle Platzierungen ausgespielt und im Finale stand sich der FC Porto und Liverpool FC gegenüber. In einem sehr spannenden Match führte Liverpool zur Pause souverän, doch Porto machte es mit den beiden Toren noch einmal spannend. Letztendlich setzen sich die Spieler aus England knapp mit 2:3 durch und wurden so der erste Sieger der U9 Eurochampionship.
Bevor jedoch die Mannschaften ihre Pokale von EU-Abgeordneten Othmar Karas erhielten, durften wir noch die Tanzeinlage der Tanzgruppe "Ich bin ok" (mit und ohne Behinderung) beiwohnen. Für alle Zuseher war dies eine sehr emotionale Vorführung und die Zuseher waren begeistert. Uns ist es sehr wichtig "gesunde" und "behinderte" Menschen bei unseren Sportfesten zu vereinen - und das ist EFCO gelungen, denn ein Delegationsleiter eines Topclubs, dessen Sohn ebenfalls behindert ist, klopfte Organisator Rudi Paulhart auf die Schultern, und meinte, "Gut gemacht-hervorragend". Bereits wenige Stunden nach dem Turnier, begannen die Vorbereitungen für die U9ECS2017…

gallery/unterschrift_rudi
gallery/champ2016
gallery/champ2017
gallery/champ2018
gallery/stadlau
gallery/fb-szg
gallery/2017
gallery/facebooklogo

HALL OF FAME

gallery/facebooklogo2019_19
gallery/champ2019

Für 2017 wurde ein Standort in Bayern gesucht und auch gefunden. Doch 6 Monate vor dem Turnier, musste der Veranstalter absagen. Auf Grund der knappen Vorbereitungszeit und der neuerlichen Stadionsuche verkleinerten wir unser Budget und "erfanden" die "Austrian Trophy". Mehrere Austragungsorte kamen in Frage, doch letztendlich überzeugte uns SV Austria Salzburg. Innerhalb von 4 Monaten unterstütze uns der Verein hervorragend und schaffte es, ein tolles Turnier auf die Beine zu stellen. Auch das 48 starke Teilnehmerfeld konnte sich sehen lassen. Liverpool, Dinamo und Lok Zagreb, CFR Cluj, MTK Budapest nahmen daran teil, um nur einige zu nennen. Ebenfalls neu war, dass sich viele Teams über Qualifikationsturniere für das Finale der "Austrian Trophy" qualifizieren mussten.
Eine lange Reise für EFCO, die beim Qualifikationsturnier 2017 in Linz begann, über Hohenems, Laa/Thaya, Salzburg und Wien Simmering weiter ging, endete aber nicht in Salzburg, sondern wurde nur unterbrochen. Die Reise zum Finale der U9ECS2018 in Salzburg ging weiter. In 14 Qualifikationsturnieren in 4 Ländern werden die 14 restlichen Starter ab Ende April ermittelt, die gemeinsam mit den Veranstaltern die Reise nach Salzburg antreten werden.

2018 war das stärkste Teilnehmerfeld am Start. 70 Teilnehmer aus 18 Nationen und neben den 26 Vereinen, deren 1.Mannschaft in den beiden höchsten Ligen des jeweiligen Landes spielt, waren in Salzburg bekannte Vereine, Fußball Akademien und Qualifikationsausrichter, die meist in den höchsten Nachwuchsligen spielen, vertreten.
Neben den Niederlanden, wird es weitere viele Qualifikationsturniere im In-und Ausland geben. Viele unserer Freunde, die bei unseren Turnieren dabei waren, möchten unbedingt ein Teil unserer "Union EFCO Familie" sein.

2019 kehrten wir wieder nach Wien zum FC Stadlau zurück. Die 4. EFCO U9 Eurochampionship mit 72 Teilnehmer aus 16 Nationen. Rund 20 Qualifikationsturniere wurden gespielt im In-und Ausland. Viele bekannte Vereine, die schon seit 2016 dabei waren, kamen wieder. Aber auch sehr viele neue Teams, z.B. aus Russland und zum ersten Mal ein Teilnehmer aus Belgien, der auch das Turnier gewann. Es war ein einzigartiges Erlebnis ! Soviele schöne Momente, toller Fussball, viele Tore und natürlich strahlende Gesichter. Wir freuen uns schon auf 2020  !

gallery/facebooklogo

2020 findet das Finale wieder in Wien Stadlau statt. Mit einen Rekordteilnehmerfeld von 96 Teams.

EFCO started in 2015 with the organization of the U9 European Championship. 2016 was the plan to organize a small tournament in Stockerau near Vienna with 1 to 2 top teams. Due to several lucky coincidences, a strong partner (Homini) and requests from many top teams, the tournament got bigger and bigger. We expanded the field of participants from 16 to 32, moved to Vienna and expanded again to 40 participants.
It was a terrific tournament with Liverpool, FC Porto, PSV Eindhoven, Dinamo Zagreb, Feyenoord Rotterdam, RB Leipzig, Newcastle, SC Braga and many more teams.
Already 3 days before the tournament the Finnish representative TPS Turku arrived and checked in at the hotel Kaiserrast Stockerau. On the next two days, the team trained at the sports field of SV Sierndorf and on Thursday a mini-tournament with the team of Stockerau, SV Sierndorf and the organizer of the final tournament, FC Stadlau was organized at short notice in Sierndorf. The winner was TPS Turku.
While the first teams landed at Schwechat airport on Friday, another mini-tournament was held at FS Tecnofutbol Hagenbrunn with MSK Zilina, Wisla Krakow and TPS Turku was invited by SV Langenzersdorf to a match and subsequent season-closing ceremony.
On Saturday began the U9 Euro Championship on the sports complex of FC Stadlau with the entry of the teams. Liverpool FC, FC Porto, Juventus, SC Braga, Feyenoord Rotterdam, PSV Eindhoven, Dinamo Zagreb, Slavia Prague, RB Leipzig, Newcastle United, Wisla Krakow, TPS Turku, Sparta Prague, SV Ried, Admira Wacker and many more teams from Europe , as well as numerous teams from Austria proudly wore the country flags and it was a very atmospheric ceremony. After the welcome speeches and the oath of the athletes began the group games. In summery temperatures on both days, many goals were scored. Almost all goals can be seen here again:
On the final day all 40 placings were played. In the final, FC Porto and Liverpool FC faced each other. A very exciting match. Liverpool led the break confidently, but Porto made it exciting again with the two goals. Finally, the players from Liverpool narrowly prevailed with 2: 3, becoming the first winner of the U9 Eurochampionship.
After the final the award ceremony took place. However, before the teams received their trophies from MEP Othmar Karas, we were allowed to attend the dance performance of the dance group "Ich bin ok" (with and without disabilities). For all viewers this was a very emotional show and the audience was thrilled. For us it is very important to unite "healthy" and "disabled" people at our sports festivals - and EFCO has succeeded, because a delegation leader of a top club, whose son is also disabled, tapped organizer Rudi Paulhart on the shoulders, saying, "Good made-excellent. " Just a few hours after the tournament, preparations for the U9ECS2017 began ...
For 2017, a location in Bavaria was searched for and also found. But 6 months before the tournament, the organizer unfortunately had to cancel. Due to the short preparation time and the new stadium search, we reduced our budget and "invented" the "Austrian Trophy". Several venues were in question, but in the end convinced us
SV Austria Salzburg. Within 4 months, the club supported us very well and managed to put on a great tournament. The 48 strong field of participants was also impressive. Liverpool, Dinamo and Lok Zagreb, CFR Cluj, MTK Budapest participated, just to name a few. Also new was that many teams had to qualify through qualifying tournaments for the final of the "Austrian Trophy".
A long journey for EFCO, which started at the qualifying tournament 2017 in Linz, continued via Hohenems, Laa / Thaya, Salzburg and Vienna Simmering, but did not end in Salzburg, but was only interrupted. The journey to the final of the U9 Euro Champion Ship in Salzburg continued. In 15 qualifying tournaments in 4 countries, the 15 remaining starters will be determined from the end of April, which will travel to Salzburg together with the organizers.


In 2018, the strongest field was at the start. 72 participants from 16 nations and in addition to the 26 clubs, whose 1.Mannschaft plays in the two highest leagues of each country were known in Salzburg clubs, football academies and qualifiers, which play mostly in the highest junior leagues, represented.

In 2019 we returned to Vienna to FC Stadlau. The 4th EFCO U9 Eurochampionship with 72 participants from 16 nations. Around 20 qualifiers were played at home and abroad. Many well-known clubs that have been there since 2016 came back. But also a lot of new teams, e.g. from Russia and for the first time a participant from Belgium who also won the tournament. It was a unique experience! So many beautiful moments, great football, many goals and of course bright faces. We are looking forward to 2020!

 

Yours sincerely

 

 

 

 

 

Rudi Paulhart, President Union EFCO

gallery/i3
gallery/i5
gallery/i2
gallery/i4
gallery/i1